Star Wars - Galactic Overlords Reunited

Das Galactiv Overlords Reunited ist die Neugründung des Galactic Overlord RPGs (Wer hätte es gedacht)
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 [Dunkler Lord der Sith]-Darth Tormentous

Nach unten 
AutorNachricht
Darth Tormentous
Dunkler Lord der Sith
Darth Mentos
Spannt bei Kol

Dunkler Lord der SithDarth MentosSpannt bei Kol
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 19.12.07

BeitragThema: [Dunkler Lord der Sith]-Darth Tormentous   Mi Dez 19, 2007 1:41 am

Name:
Darth Tormentous (ehemals Ardan Thurinos)

Alter:
45 Standardjahre

Herkunft|Rasse:
Agamar, Caina Muun|Mensch

Partei|Rang:
Sith|Dunkler Lord

Nur für Machtbegabte:

Machtkräfte:
folgt...

Gesinnung:
Dunkel

Schiff(e):
Oberster Befehlshaber der Sith-Flotte, Flaggschiff „Skull“, Schlachtschiff der „Avenger-Klasse“

Ab hier ganze Sätze...

Aussehen:
Darth Malicious ist ein düsterer Geselle. Sein Gesicht ist bleich und kontrastiert krass mit seinen langen Schwarzen Haaren und seinem langen geflochtenen Bart. In seiner Robe eines Dunklen Lords erscheint er gleichermaßen Majestätisch und bedrohlich zumal sein Gesicht keine Regung zeigt, außer er verfällt in grausames Gelächter. Wirklich lächeln sieht man ihn extrem selten. Zudem ist er kräftig gebaut und mit 192 cm Größe eine stämmige Person.

Verhalten:
Darth Tormentous hat sich in seiner Karriere als Sith oft verändert bis er zum dunklen Lord wurde. Seit dem er die größte Macht innerhalb des Reiches innehat, ist er skrupelloser, grausamer, desinterssierter und dekadenter geworden denn je. Die einzigen Lebewesen, die sich mit ihm auf halbwegs gleicher Ebene unterhalten können, sind sein Berater und seine Schülerin, die ihm viel bedeutet. Andere Sith müssen sich seiner Macht beugen und sich respektvoll und unterwürfig benehmen. Trotzdem erlangt er eine relativ hohe Begeisterung, da er ein sehr charismatischer Führer ist, der andere für seine Sache begeistern kann und eine Art Fundamentalismus erreicht.

Wirkung auf Andere:
Der dunkle Lord wirkt meist bedrohlich und furchteinflössend. Seine rare bis fehlende Mimik gibt ihm eine gewisse Arroganz, die aber im Angesichte der Macht die er besitzt gerechtfertigt ist. Erklingt seine tiefe Stimme ist stets Stille einzuhalten, sonst hat man die Konsequenzen zu tragen.

Fähigkeiten:
Tormentous ist ein hervorragender Machtanwender, der unzählige dunkle Künste erlernte du anwenden kann. Seine Lichtschwertkünste sind zwar recht schwach, jedoch benötigt er sie selten, da er aufgrund seiner mentalen Stärke reguläre Gegner oft nur mit Handbewegungen besiegt. Andere machtempfindliche Wesen, wie zum Beispiel Jedi, sind dann natürlich erheblich schwerer zu besiegen, jedoch genügen seine Schwertkünste, um jeden Gegner zumindest in Schach zu halten. Selbst hohe Jedi müssen sich jedoch vor seinen Machtanwendungen in acht nehmen.
Als er noch nicht ein Imperium leitete, zeichnete er sich durch ein ziemlich gutes technisches Verständnis aus, dass er jetzt nicht mehr nötig hat. Erwähnenswert ist vielleicht noch seine Fähigkeit auf andere Wesen gewaltigen Einfluss zu nehmen, sei es durch Wortgewandheit, Machtanwendung oder Drohung.

Stärken:
Charismatischer Redner und Führer
Experte in der Philosophie der Sith
Stark im Umgang mit der Macht

Schwächen:
Unkontrollierter Choleriker
Vergleichsweise schwacher Lichtschwertkämpfer ohne bestimmten Stil
Zu hitzköpfiger Politiker, zu grausam und skrupellos
Weibliche Twi’leks

Biographie:
Ardan verbrachte seine Kindheit in einem Waisenhaus auf Agamar. Er wurde als Säugling von seiner Mutter ausgesetzt und von einem Sicherheitsmann gefunden, der ihn ins Waisenhaus brachte. Die Gründe für das Verhalten der Mutter lernte er nie kennen, aber schon als Kind spürte er eine große Wut auf sie in ihm aufkeimen.

Er war im Waisenhaus ein Außenseiter aufgrund seiner „Eigenartigkeit“, wie die Erzieher es bezeichneten. In der Umgebung Ardans war immer etwas Eigenartiges zu beobachten, sodass die anderen Kinder ihn entweder fürchteten oder ihm Verachtung entgegenbrachten. Keiner von ihnen, weder die Waisenkinder noch die Erzieher, dachten daran, dass die Möglichkeit bestand, dass Ardan machtbegabt war.

Er selbst fand es heraus, als nach einem Streit mit einem anderen Waisenkind, es aus Wut kopfüber in der Luft schweben ließ. Als er erkannte, dass er einen Weg gefunden hatte, seine unheimlichen Kräfte zum Teil zu kontrollieren, begann er aus Spaß und aus Hass das ganze Waisenhaus zu terrorisieren. Er erfreute sich daran, dass das ganze Waisenhaus ihn fürchtete, litt aber gleichzeitig an der zunehmenden Abneigung die alle ihm entgegenbrachten.

Er begann sich von allen abzuschotten und begann die Bibliothek von Caina Muun durchzustöbern. Dort fand er auch verschiedene Schriften über die Sith.

Die Geschichte des Sith-Ordens faszinierte ihn zutiefst, und er begann sich mit der Ideologie der Sith zu identifizieren. Die Lebensweise und das Gedankengut der Jedi hielt er für idealistisch und falsch. Er entschied sich seine Dienste dem Sith-Orden anzubieten.

Nachdem er das Waisenhaus verließ, begab er sich auf die Suche nach der Akademie der Sith...

Er wurde von einem Sith namens Darth Marr geprüft und schaffte es ihn zu überzeugen und so kam er auf den Genuss einer Sith-Ausbildung. Schnell zeigten sich Stärken und Schwächen Ardans. Er beherrschte die Philosophie der Sith fast so gut wie sein Meister und war in der Beherrschung Macht einer der gewandtesten Schüler in der Akademie. Dies war sicherlich auch der Grund warum er seine Lichtschwertkünste vernachlässigte, was man daran erkannte, dass er keinen geregelten Lichtschwert-Stil besaß.
Bei den übrigen Sith-Schülern machte er sich unbeliebt, als er von mehreren Meistern gefragt wurde, was er mit einem Schüler machen würde, der sich immer durch Schwäche und Unfähigkeit auszeichnete. Er antwortete, dass er gemäß des Kodex handeln würde(Die Schwachen verdienen ihr Schicksal!) und ihn erschlagen würde. Darth Marr jedoch beeindruckte die konsequente Gedankenführung seines Schülers.
Mit 23 Jahren beendete er seine Ausbildung mit Bravour und trug voller Stolz fortan den Titel Darth Tormentous.

In den folgenden Jahren reiste er mit seinem Meister durch die Galaxis, und erfüllte mehrere Missionen im Namen der Sith und des neuen Imperiums. In dieser Zeit machte er sich viele Gedanken über die Umsetzung der Sith-Philosophie und erntete viel Anerkennung bei den Obersten der Sith.
Seine wachsende Macht beunruhigte seinen Meister zutiefst, der befürchtete, dass sein Schüler ihn irgendwann eliminieren würde.
.
Er fiel zunächst in Missgunst weil er der einzige Sith war, der dafür plädierte eine junge Twilek namens Kol’oona auszubilden. Die meisten Sith sahen dies nicht gerne, aber er sah großes Potential in Kol’oona und nahm sie als ihre Schülerin auf. Dies wiederum gefiel Darth Marr nicht, besonders weil er die Liebeleien zwischen beiden erkannte. Er rief den Rat dazu auf, die junge Sith-Anwärterin abzulehnen, was ihren Tod bedeutet hätte, da sie bereits zuviel über den Orden wusste. Tormentous blieb nur eine Wahl um seine Schülerin zu retten: er musste Marr in seine Schranken verweisen! Er stellte seinen Meister inmitten einer Sitzung des Rates und bezwang ihn im offenen Duell. Gemäß seiner Ideologie, enthauptete Darth Tormentous seinen Meister ohne einen Moment zu zögern oder ohne eine Regung zu zeigen. Wie schon oft zuvor hatte ein Sith seinen Meister erschlagen. Darth Tormentous hatte vorher jedoch nie mit dem Gedanken gespielt, seinen Meister zu töten, weil Loyalität eine wichtige Tugend in seinen Augen war.

Beeindruckt von seinen Fähigkeiten erlaubte der Rat die Ausbildung der noch jungen Twi’lek und erhoben ihn zu einem Ratsmitglied. Als Kol’oona die Ausbildung abschloss, zeigte sich, dass er Recht behalten sollte ....sie wurde eine starke Sith und ferner unter dem Namen Darth Obscura bekannt. Sie wird oft an der Seite Darth Tormentous gesehen. Und viele Sith behaupteten hinter vorgehaltener Hand, das Kol’oona mehr als nur Tormentous Schülerin ist.

Jedoch bedeutete die Jahre der Stabilität Tormentous nichts. Er wollte mehr und der dunkle Lord der Sith sah dies mit Unbehagen. Tormentous wiederrum begann ein Komplott gegen Darth Tarrak zu schmieden und gewann immer mehr Mitläufer im Rat, die an dem Abtritt des dunklen Lords interessiert waren. Doch Tormentous war nicht dumm. Er wusste, dass alle anderen Meister nur hofften, selbst Dunkler Lord zu werden. Ebenso wie Tormentous.

Er wusste, dass er nur seiner Schülerin und einem jungem, verfault aussehenden Sith vertrauen konnte, der seinen Verstand verloren zu haben schien. Jedoch verstand sich Tormentous gut mit ihm, da er in ihm einen starken potentiellen Verbündeten sah. Den Hass des Mannes gegen seine Eltern konnte er sehr gut nachvollziehen, da er sich auch immer gefragt hatte, warum seine Eltern ihn verlassen hatten. Diese beiden waren die engsten Vetrauten in diesem Putschversuch, der auf wunderlicher Weise gelang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
[Dunkler Lord der Sith]-Darth Tormentous
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wann triggert Darth Vaders (Ausrüstung) Fähigkeit?
» Star Wars Hörspiele
» Sith-Rangordnung
» Hoher Lord Akkarin
» Darth Vader Comic von Marvel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Star Wars - Galactic Overlords Reunited :: Vor dem RPG :: Die Bewohner der Galaxis :: Der Orden der Sith-
Gehe zu: