Star Wars - Galactic Overlords Reunited

Das Galactiv Overlords Reunited ist die Neugründung des Galactic Overlord RPGs (Wer hätte es gedacht)
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Lyra Maintine [Jedi-Ritter]

Nach unten 
AutorNachricht
Lyra Maintine
Jedi-Ritter(in)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Jenseits der Nacht
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Lyra Maintine [Jedi-Ritter]   Mi Jan 02, 2008 1:49 pm

Name:
Lyra Maintine

Alter:
29

Herkunft|Rasse:
Tatooine|Mensch

Partei|Rang:
Jedi-Orden|Jedi-Ritter

Waffen:
# Grünes Laserschwert
# Blaster

Machtkräfte:
# Machtschub
# Kampfmeditation
# Machtgeschwindigkeit
# Machtgriff

Gesinnung:
Hell

Schiff(e):
1 Raumjäger der VS-Klasse 6



Name: Arcones

Technische Informationen:

Länge:
13 Meter

Schild(e): 92 SBD

Bewaffnung:
zwei Doppellaser

Aussehen:
Lyras Erscheinungsbild lässt einen zunächst auf eine normale gepflegte Frau schließen. Sie hat eine normale Körpergröße – 1,72 m groß - feste, aber geschmeidige Statur und kann gute Proportionen vorweisen. Meist trägt sie ihr langes, lockiges, rötliches Haar offen, was ihrem Gesicht eine schöne ovale Umrundung gibt. Für besondere Frisuren nimmt sie sich nie Zeit, weil sie darauf keinen großen Wert legt. Wenn es nötig wird, steckt sie ihr Haar einfach zurück, um sich freier bewegen zu können.
Besonders hervorstechen tun ihre graublauen Augen, die immer Zuversicht ausstrahlen und niemals Anzeichen von aufgeben vorweisen, selbst wenn die Lage hoffnungslos erscheint.

Verhalten:
Lyra hat ihre Meinung und sagt diese auch offen, wenn sie glaubt, dass es wichtig sein kann, ansonsten hält sie meistens die Klappe und ist eher stille Zuhörerin. Sie lässt sich ihre Gefühlswelt nie anmerken, was zur jahrelanger Übung zählt und ihre Miene zeigt kaum eine Reaktion. Sie spricht nie mit viel Mimik und zeigt dem anderen eher durch Blickkontakt, was sie möchte und was sie denkt. Sie greift gern zur Waffe, wenn es um ihre Ehre geht und weiß sich dementsprechend auch zu verteidigen. Besonders aufbrausend oder rustikal wirkt sie jedoch auch nie. Im Großen und Ganzen würde man als Ausstehender nicht immer denken zu wissen, was in ihr steckt. Das kann gegenüber Feinden von Vorteil sein, aber darüber hinweg vergisst sie auch oft sich selbst. Als junger Padawan hat sie das oft in Schwierigkeiten gebracht, weil sie sich nicht immer hatte konzentrieren und beherrschen können.

Wirkung auf Andere:
Lyra wirkt unantastbar und verschlossen. Sie hat sich gut unter Kontrolle und zeigt weder Stärke noch Schwäche. Die meisten Personen glauben nicht, dass sie eine große Gefahr darstellt, was für diese schon oft Gefahr bedeutet hatte. Sie zu unterschätzen ist schon einmal eines der größten Fehler, die man bei Lyra machen kann. Sie wirkt durch ihr Äußeres meist recht gefahrlos und wenn ihre Gegner kein Gespür für Macht haben, bedeutete das schon ihr Ende.

Fähigkeiten:
Lyra kann sich gut konzentrieren, hat eine gute Auffassungsgabe und kann Menschen gut einschätzen, was nicht zuletzt durch die Gabe der Macht in den Vordergrund rückt. Sie kann im Nahkampf gut mit dem Laserschwert umgehen.

Stärken:
Lyra hat sich angeeignet, immer stark und selbstbewusst aufzutreten, was sie auch ganz gut beherrscht. Sie weiß immer, was sie will und hat einen Sturkopf, den sie auch vermag durchzusetzen, kann sich gut ausdrücken und bringt auch vernünftige Vorschläfe vor. Mut ist eines ihrer Eigenschaften, die sie sehr schätzt und sie stellt grundsätzlich das Wohl der anderen über das ihre. Außerdem ist sie nicht mit Hässlichkeit gesegnet und weiß auch hin und wieder, ihr Äußeres einzusetzen, würde damit trotzdem nie prahlen, da sie es recht ungern macht. Durch viele Reisen in ihrer Jugendzeit hat sie einiges gelernt und ist froh, ihr Wissen umsetzen zu können.
Zudem ist sie – wie jeder Jedi – mit de Gabe der Macht gesegnet, die sie inzwischen recht gut beherrscht und damit umgehen kann durch die vielen Lehrjahre.

Schwächen:
Eine von Lyras größten Schwächen ist es, sich zu überschätzen. Manchmal stürzt sie sich in ein Abenteuer, ohne darüber nachzudenken und muss einbüßen. Sie ist sehr selbstkritisch und hasst es, wenn ihr etwas nicht gelingt. Außerdem vergisst sie manchmal für das Wohl der anderen sich selbst und frisst ihre eigenen Probleme in sich hinein, bis es schließlich nicht mehr geht. Oft verfängt sie sich in ihren eigenen Ansprüchen in einem Teufelskreis und findet nur recht schwer wieder hinaus. Sie redet einfach nicht gern über Probleme, weil sie Angst hat, zuviel zu zeigen und verletzt zu werden.
Wenn die junge Frau wirklich zornig ist, hat sie auch ihre Kräfte nicht dauerhaft im Griff und es kann schon passieren, dass sie Dinge tut, die sie zunächst gar nicht wollte. Wenn sie ehrlich ist, hat sie jedes Mal Angst davor, dass so etwas passieren könnte und versucht deshalb heute noch, Wege zu finden, ihre Gefühle anders als durch ihre Gabe abzugeben.

Biographie:
Lyra Maintine wurde auf Tatooine geboren und wuchs dort zusammen mit ihren Eltern, ihrem jüngeren Bruder Steward und diversen Onkel und Tanten auf einer Kleinfarm auf. Schon früh wollte das Mädchen mehr vom Universum kennen lernen als den kleinen Wüstenplanet mit seinen verschiedenen Tücken. Ihre Kindheit war nicht sonderlich schwer, ihre Eltern übernahmen die meisten Arbeiten und wenn sie mal half, tat sie es freiwillig und sogar ganz gern. Mit ihrem Bruder verstand sie sich nie sonderlich gut, meistens kämpften die beiden spielerisch miteinander, zu wirklich Gesprächen waren sie nie fähig, weil sie einfach zu unterschiedliche Vorstellungen von der Welt und vom Leben hatten. Gerade bei so einem spielerischen Kampf kam es hin und wieder mal vor, dass Lyras Begabung ans Licht trat und es war höchster Zufall, dass sie ein Gesandter der Jedi beobachtete und das Gespräch mit Lyras Eltern suchte. Beide waren alles andere als einverstanden, ihre Tochter mit einem völlig Fremden gehen zu lassen, doch tief in ihrem Inneren wussten sie, dass sie nicht hier bleiben konnte. Man hatte ihr schon sehr früh angemerkt, dass sie zu mehr auserkoren war und schweren Herzens verabschiedeten sie das junge Mädchen von 4 Jahren, die mehr neugierig als tränenreich dem Jedi-Meister folgte.

Lyra wurde eine gute Schülerin. Sie war eines von sehr wenigen Mädchen, was sie auch hin und wieder mal zu spüren bekam, aber sie lernte sich durchzusetzen, was sie Wohl oder Übel auch musste. Sie lernte fleißig und sog alles in sich auf, was es zu wissen gab. Wie die meisten anderen Jünglinge hatte sie nun mal das Ziel, in die nächste Stufe zu kommen und wollte ihre Stärken und Schwächen genau auswiegen, sich selbst kennen lernen und mit sich umzugehen wissen. Genau diese Ausgewogenheit faszinierte sie noch heute an der Macht.

Im Alter von elf Jahren geschah es nun, dass ein Meister – Jame Jings – sie als Padawan bei sich aufnahm. Sie hatte ihn von ihren Künsten überzeugt und das zurecht. Sie hatte nicht umsonst dafür gearbeitet und war stolz darauf. Doch auch Lyra musste lernen, dass das Jedi-Dasein auch seine dunklen Seiten hatte. Auf den Reisen mit ihrem Meister lernte sie viele dunkle Orte kennen, wo auch Kämpfe nicht ausblieben – sogar mit Menschen, die man zunächst als freundliche Leute hätte bezeichnen können. Die Welt war dunkler als man es ihr auf Tatooine einst vorgegaukelt hatte und das prägte die junge Frau.

Mit 16 Jahren trug es sich zu, dass Jame Jings einen Auftrag auf Tatooine erhielt und seine junge Padawanschülerin mit sich nahm. Sith hatten das Dorf angegriffen, indem auch ihre Familie wohnte und auch wenn man sie davon abhalten wollte, so konnte sie nicht anders, als ihre Brutstätte noch einmal aufsuchen und erfuhr dort, dass ihr Bruder getötet worden war. Der Schlag traf sie hart und sie schwor sich voller Zorn, diesem Abschaum vom Bösen ein Ende zu bereiten! Mehr denn je war sie von ihrer Berufung überzeugt. Auch wenn sie sich nie mit ihrem Bruder verstanden hatte, so hatte sie ihn auf irgendeine Weise doch geliebt und war froh, ihn gehabt zu haben, selbst wenn sie noch sehr jung gewesen war.

Lyras Ausbildung neigte sich nun im Alter von 22 Jahren dem Ende zu. Sie wusste, dass sie auf der einen Seite ihren eigenen Weg gehen musste, fand es aber innerlich dennoch sehr schade, sich von ihrem Mentor trennen zu müssen. Sie hatte ihn in all den Jahren doch ein wenig wie eine Vaterfigur angesehen, die sie nie gehabt hatte, da sie schon sehr jung von ihrer Familie getrennt worden war und sie wusste, dass dies auch so bleiben musste. Ein Familiendasein als Jedi war eine Gefahr und das durfte sich keiner leisten. Nach ihrer Prüfung zum Jedi-Ritter, die sie gut absolvierte, nahm sie einige Aufträge allein an, hatte aber zunächst ihre Schwierigkeiten, klar zu kommen ohne dass jemand hinter ihr stand. Das Gefühl war eigenartig, aber sie lernte, damit umzugehen und sich auch durchzusetzen. Besonders ihr Äußeres – das nicht unbedingt auf die Erscheinung einer Kämpferin deuten würde – half ihr oft aus brenzlichen Situationen hinaus. Inzwischen hatte Lyra Maintine sich unter ihren Gleichen einen Namen gemacht und trug diesen Titel auch mit Würde.

Mit 29 kann sie bereits eine Liste an gelungen Aufträgen und auch Erfahrung aufweisen. Ihr Lebensziel ist die Bekämpfung der dunklen Seite, wie es nun mal das von jedem Jedi ist und nicht mal der Tod würde sie davon abhalten, dafür einzutreten. Nicht mehr nachdem, was sie bereits gesehen und erlebt hatte. Das Unheil auf der Welt wurde zu groß und dafür musste sich jemand einsetzen, das war gewiss.

Schreibprobe:
Der stickige überfüllte Raum voller Schmuggler war keine angenehme Atmosphäre. Sie war eine von wenigen Frauen hier und das fiel auch auf. Trotzdem ließ sie sich nichts anmerken und tat nur so, als wäre sie nur auf Durchreise hier und würde gern noch ein Getränk zu sich nehmen, bevor sie gehen würde. Ein eigenartiges Wesen mit 3 Augen hatte sie im Blickfeld und das schon seit einigen Minuten. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kerl sie ansprechen würde, das spürte sie, aber er war nicht der Grund, weshalb sie hier war. Man hatte ihr gesagt, dass hier eine Übergabe stattfinden soll, die für die Sith sehr wichtig wäre und sie sollte diese aufhalten. Sie musste sagen, dass sie schon angenehmere Aufträge gehabt hatte.
„Na, schöne Frau, so allein hier?“, fragte der komische Kauz doch jetzt tatsächlich, wo sie nach angegebener Zeit nur noch ein paar Minuten hatte, doch sie machte böse Miene zum Spiel und drehte sich zu ihm um.
„Das glaubst aber auch nur du. Verzieh dich besser, wenn du dich nicht meinem Freund anlegen willst, der ist nämlich um einiges größer als du“, lächelte sie zuckersüß und drehte sich dann wieder in ihre ursprüngliche Blickrichtung, als sie eine Gestalt erkannte, die genau auf die Beschreibung passte. Im selben Moment griff der Kerl an ihre Schulter und aus einem Impuls heraus schlug sie nach unten aus. Dieser hatte wohl nicht mit so etwas gerechnet und purzelte nach hinten. Lyra kümmerte sich nicht darum, sondern schlich an den Kerlen vorbei in Richtung Ausgang, um der dunklen Gestalt mit Kapuze zu folgen, innerlich jede Faser ihres Körpers gespannt, um eingreifen zu können. ‚Schnell, sauber und lautlos’ war ihre Visite, so handelte man sich am wenigstens Ärger ein. […]

Avaperson:
Shannon McRandle


Zuletzt von am Do Jan 03, 2008 1:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://4661.rapidforum.com
Darth Tormentous
Dunkler Lord der Sith
Darth Mentos
Spannt bei Kol

Dunkler Lord der SithDarth MentosSpannt bei Kol
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 19.12.07

BeitragThema: Re: Lyra Maintine [Jedi-Ritter]   Mi Jan 02, 2008 9:00 pm

Verzeih das späte Erscheinen...

Ich habe nichts zu bemängeln, gefällt mir außerordentlich gut...WOB von mir.

_________________
Darth Tormentous | Dunkler Lord der Sith
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lyra Maintine
Jedi-Ritter(in)
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Jenseits der Nacht
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Re: Lyra Maintine [Jedi-Ritter]   So Jan 06, 2008 12:20 am

Bin ich jetzt eigentlich angenommen? *verwirrt bin*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://4661.rapidforum.com
Darth Revan II
Imperator
Sith-Lord

Untertitelverteilstation
Papa

ImperatorSith-LordUntertitelverteilstationPapa
avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Lyra Maintine [Jedi-Ritter]   So Jan 06, 2008 12:49 am

Ohne mich is hier niemand angenomm xD

Aber jo, is Okay von meiner Seite aus,


.:Angenommen & Verschobe:.

_________________

Darth Revan II ~-~ Führer des Revan-Imperiums ~-~ Sith-Lord ~-~ Schüler(in): x+x ~-~ Rotes und Silbernes Laserschwert
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://overlords.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lyra Maintine [Jedi-Ritter]   

Nach oben Nach unten
 
Lyra Maintine [Jedi-Ritter]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kokowääh, der Film mit Emma Schweiger
» Der Narr, der Ritter und die Königin
» Die Ritter der Kokosnuß
» Lyra die junge Schleiereule
» Etwas, was vielleicht hilft, Tarot www.meintarot.npage.de

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Star Wars - Galactic Overlords Reunited :: Vor dem RPG :: Die Bewohner der Galaxis :: Der Orden der Jedi-
Gehe zu: